Kein Vogel- oder Fledermausschlag durch Rotorblattverlängerung

Kein Vogel- oder Fledermausschlag durch Rotorblattverlängerung

Die Verlängerung der Rotorblätter im Windpark von Penedo Ruivo in Portugal hat im ersten Jahr der Überwachung keinen Vogel- oder Fledermausschlag verursacht, so dass bis heute keinerlei Kausalitätsbeziehung zwischen der Montage von Rotorblattverlängerungen und der Mortalität dieser Tiergruppen nachzuweisen war.

Auch wenn bekannt ist, dass die Nutzung der Windkraft keine mit anderen Energiequellen vergleichbaren Umwelteinflüsse (in Bezug auf Wasser- und Luftverschmutzung sowie Erzeugung von Treibhausgasen) hat, wird an verschiedenen Standorten regelmäßig Vogel- oder Fledermausschlag beobachtet.

Die von Energiekontor entwickelte Verlängerung der Rotorblätter von Windkraftanlagen ermöglicht eine Produktionssteigerung, ohne den Austausch oder die Montage irgendwelcher Strukturen vorzunehmen. Da bereits vorhandene Infrastrukturen genutzt werden, zieht diese Art von Installation wesentlich geringere Auswirkungen auf die Umwelt und die Umgebung nach sich als die Installation neuer Windräder.

Mortalität von Vögeln

Durch die Montage von Rotorblattverlängerungen stellen sich jedoch wichtige Fragen in Bezug auf die Mortalität von Vögeln oder Fledermäusen, verursacht durch Kollision mit den Strukturen, die am jeweiligen Standort zwar schon vorhanden sind, dann aber bei laufenden Windrädern einen größeren Durchmesser einnehmen.

Im Windpark von Penedo Ruivo erfolgten die Untersuchungen zur Mortalität durch Vogel- und Fledermausschlag an den Strukturen der Windkraftanlagen wöchentlich von Juni bis Oktober 2014 sowie von März bis Mai 2015, so dass sowohl die Aktivitätsperiode der Fledermausarten als auch die phänologisch wichtigsten Jahreszeiten der Vögel berücksichtigt wurden.

Montage der Rotorblattverlängerung an den Windrädern im Windpark von Penedo Ruivo

Der erste Jahresbericht zur Überwachung der Mortalität von Vögeln und Fledermäusen, erstellt im Rahmen des Projekts der Rotorblattverlängerung der Windkraftanlagen des Windparks von Penedo Ruivo, hatte zum Ziel, eine quantitative Schätzung der Mortalität durch Vogel- und Fledermausschlag an Windrädern mit Rotorblattverlängerungen zu erstellen, und diese mit den Werten zu vergleichen, die an unveränderten Windkraftanlagen aufgetreten sind.

In Bezug auf die Auswertung des direkten Einflusses der Rotorblattverlängerung und auf deren potenzielle Beziehung zur Mortalität von Vögeln und Fledermäusen bestätigten die erhaltenen Ergebnisse, dass bis heute keine Kausalitätsbeziehung zwischen der Montage von Rotorblattverlängerungen und der Mortalität dieser Tiergruppen festzustellen ist.

Seixinhos energiekontor windpark, Mortalität von Vögeln

Seixinhos (Portugal) – Windpark von Energiekontor.